Niedersachen klar Logo

Der Staatssekretär im Niedersächsischen Justizministerium, Dr. Stefan von der Beck, besuchte heute das Arbeitsgericht Celle und das Amtsgericht Celle.


Nachdem Herr Dr. von der Beck vom Direktor des Arbeitsgerichts Celle, Herrn Peter Rieck, und der Geschäftsleiterin Weimer empfangen worden war, verschaffte er sich einen Eindruck von den dortigen Arbeitsbedingungen und führte informative Gespräche mit der Gerichtsleitung und den Gerichtsangestellten. Inhalte des Gesprächs mit der Behördenleitung waren u.a. die Gewährleistung der Sicherheit im Gericht und die Digitalisierung in der Justiz. Erörtert wurden auch durchgeführte Maßnahmen des Gesundheitsmanagements. Hierzu erklärte Herr Dr. von der Beck: „Die Entwicklung im Bereich des Gesundheitsmanagements der Justiz und die in diesem Zusammenhang entfalteten Aktivitäten des Arbeitsgerichts Celle sind erfreulich.“


Am Amtsgericht Celle wurde Herr Dr. von der Beck durch den Direktor des Amtsgerichts, Dr. Dieter Philipp Klass, begrüßt. Der Staatssekretär informierte sich in Gesprächen mit der Gerichtsleitung und mit den Personal- und Richtervertretungen über die örtlichen und personellen Verhältnisse. Im Rahmen eines Rundgangs machte sich Herr Dr. von der Beck ein Bild über den baulichen Zustand des Gerichts, die Sicherheitsstandards durch Einlasskontrollen und nahm auch die umfangreichen Baumaßnahmen zum Hochwasserschutz in Augenschein. Dr. Klass äußerte unter Hinweis auf die beengte Raumsituation den Wunsch, die ehemalige Nebenstelle des Amtsgerichts Mühlenstraße 4, das unter Denkmalschutz stehende Behördenhaus, zu sanieren und eine gemeinsame Nutzung durch das Oberlandesgericht Celle und das Amtsgericht Celle zu ermöglichen. „Die Erhaltung der in unmittelbarer Nähe zum Oberlandesgericht und direkt neben dem Amtsgericht befindliche Liegenschaft wäre zu begrüßen“, so Dr. Klass. Der Staatssekretär unterrichtete im Rahmen des Besuchs über das Ergebnis der Haushaltsklausur der Landesregierung. Dr. von der Beck: „Im Jahr 2019 werden der Justiz mehr als 110 neue Stellen zur Verfügung stehen, darunter gut 40 Stellen für Richterinnen und Richter. Es ist erfreulich, dass wir in den Verhandlungen diese spürbare personelle Verstärkung durchsetzen konnten“.

Gruppenfoto mit Staatssekretär Stefan von der Beck  
von links: Thomas Liekefett, Dr. Stefan von der Beck, Karin Rätzlaff, Dr. Dieter-Philipp Klass, Tobias Breitenfellner, Manuela Stolte Foto: S. von Fintel
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln